Willkommen auf unserer Website Unifiedpost Group ! Wir und Dritte verwenden Cookies auf unseren Websites. Wir verwenden sie, um die Navigation auf der Website zu verbessern, die Nutzung der Website zu analysieren und unsere Marketingmaßnahmen zu unterstützen. Sie können mehr über unsere Cookies erfahren und Ihre Einstellungen ändern, indem Sie auf "Meine Einstellungen ändern" klicken. Wenn Sie auf "Alle Cookies akzeptieren" klicken, erklären Sie sich mit der Verwendung aller Cookies einverstanden, wie in unserer Cookie-Richtlinie zum Datenschutz beschrieben.
Digitale Transformation

Was ist die Zukunft der elektronischen Beschaffung?

3. Oktober 2023

Die Ursprünge der e-Beschaffung

Unter elektronischer Beschaffung (auch E-Procurement genannt) versteht man die Nutzung des Internets oder eines vernetzten Systems zur Beschaffung von Dienstleistungen oder Waren, die eine Organisation benötigt.

E-Procurement wurde in den 1980er Jahren nach der Einführung des elektronischen Datenaustauschs (EDI) entwickelt und hat die Arbeitsweise der Unternehmen für immer verändert. EDI ermöglichte es Kunden und Lieferanten zum ersten Mal, elektronische Dokumente zu senden und zu empfangen, wodurch die Notwendigkeit des physischen Austauschs entfiel und die elektronische Beschaffung florieren konnte.

In den folgenden Jahrzehnten hat sich die elektronische Beschaffung natürlich weiterentwickelt, z. B. durch webbasierte E-Procurement-Lösungen und die Möglichkeit der Integration in Unternehmenssysteme. Es ist leicht zu verstehen, warum sich die elektronische Beschaffung ständig weiterentwickelt, da die Unternehmen mehr Transparenz, Sicherheit und Funktionalität für ihre elektronischen Beschaffungssysteme benötigen. Doch wohin wird sich E-Procurement als nächstes entwickeln? Werfen wir einen Blick darauf.

Trends und Innovationen im Bereich der elektronischen Beschaffung

Werfen wir einen Blick auf die neuesten Trends und was die Zukunft bringen könnte.

Nutzung von künstlicher Intelligenz und maschinellem Lernen in Beschaffungsprozessen

Künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen haben Auswirkungen auf die Geschäftsabläufe in der ganzen Welt. Beschaffungsteams haben das Potenzial, komplexere Probleme schneller und effektiver zu lösen, wenn sie KI und maschinelles Lernen einsetzen.

Unternehmen können KI in Anwendungen zur Verwaltung von Ausgabenanalysen, strategischer Beschaffung und Vertragsmanagement einbetten. Dies führt zu besseren organisatorischen Entscheidungen, da KI das Lieferantenmanagement durch die Erfassung und Analyse von Lieferantendaten unterstützen kann. Durch die Einbindung von KI können Unternehmen auch von schnellen Erkenntnissen profitieren, die ohne die Rolle der KI nur schwer zu gewinnen wären. Dies ist vor allem im Angebotsprozess eines Unternehmens nützlich, wo Muster in Angebotsabgaben und Leistungsdaten von Lieferanten analysiert werden können.

Für Anbieter kann KI dabei helfen, die Qualität der eingereichten Angebote zu verbessern. Dies geschieht durch die Analyse von Lücken in den Angeboten und durch Vorschläge, wie diese behoben werden können. In E-Procurement-Plattformen integriertes maschinelles Lernen kann die Präferenzen und Verhaltensweisen eines Unternehmens im Laufe der Zeit erlernen. Dadurch kann das System entweder automatisch Einkäufe tätigen oder Produkte/Dienstleistungen vorschlagen, die den Anforderungen des Unternehmens entsprechen.

Es ist also klar, wie die Rolle der KI die Art und Weise, wie e-Procurement funktioniert, verändert. Die Deloitte Global 2021 Chief Procurement Officer Survey ergab, dass leistungsstarke Unternehmen mit vier- bis fünfmal höherer Wahrscheinlichkeit fortschrittliche Analyse-/Visualisierungslösungen und mit zehnmal höherer Wahrscheinlichkeit Lösungen zur robotergestützten Prozessautomatisierung (RPA) vollständig implementiert haben. Die Umfrage ergab auch, dass leistungsstarke Marken Predictive-Analytics-Funktionen (12 % im Vergleich zu 0 % bei anderen) und 18-mal häufiger KI/kognitive Funktionen vollständig eingesetzt haben.

Die Rolle der prädiktiven Analytik bei der Optimierung von Beschaffungsentscheidungen

Bei der prädiktiven Analytik werden Daten analysiert und anschließend für Vorhersagen genutzt. Durch die Fähigkeit, Trends/Korrelationen zu erkennen, können diese Systeme große Datenmengen analysieren und die Wahrscheinlichkeit des Eintretens einer bestimmten Aktion vorhersagen, in den meisten Fällen besser als ein Mensch.

Für das Beschaffungswesen hilft dies bei der Optimierung von Schlüsselbereichen innerhalb des Unternehmens. Bereiche wie Risiko (z. B. Aufdeckung von Betrug), Kosteneffizienz, Bezugsquellen und Beziehungsmanagement.

Wenn es um die digitalen Fähigkeiten geht, die den größten Nutzen für Unternehmen bringen, wurde in der Deloitte Global 2021 Chief Procurement Officer Survey neben diagnostischer Analytik, Visualisierung, RPA und KI auch Predictive Analytics genannt. In einer separaten Studie von Deloitte aus dem Jahr 2022 gaben 51 % der Unternehmen an, ihre Daten-, Analyse- und/oder KI-Strategie zu entwickeln oder neu zu entwickeln, was darauf hindeutet, dass diesem Bereich mehr Bedeutung beigemessen wird.

Auswirkungen von Nachhaltigkeit und sozial verantwortlichen Beschaffungspraktiken

Nachhaltigkeit und die Art und Weise, wie sich Unternehmen verhalten, stehen schon seit einiger Zeit im Mittelpunkt des Interesses. Die soziale Verantwortung im Beschaffungswesen wird nun mit dem Aufkommen der elektronischen Beschaffungssysteme noch ein wenig mehr unter die Lupe genommen.

Behauptungen über die soziale Verantwortung von Lieferanten können jetzt mit Hilfe von Instrumenten des elektronischen Beschaffungswesens überwacht und überprüft werden. Das bedeutet, dass Unternehmen sich zweimal überlegen müssen, ob sie kühne Erklärungen abgeben.

Der nachhaltigen Beschaffung gehört wahrscheinlich die Zukunft. Dabei handelt es sich um einen Prozess, der Umwelt, Governance und CSR in die Beschaffungsprozesse und die Entscheidungsfindung einbezieht. Verantwortungsbewusste Unternehmen werden Lieferanten, die auch sozial verantwortlich handeln, bevorzugt behandeln. Die Verringerung des CO2-Fußabdrucks, die Verwendung von Materialien aus ethischen Quellen und die Senkung des Energieverbrauchs sind einige der Möglichkeiten, dies zu erreichen.

Der KPMG-Bericht "The Future of Procurement " skizziert einige Schlüsselbereiche als Wachstumspfad für eine effiziente und nachhaltigere Beschaffung. Der Bericht umfasst die Schaffung von Transparenz in der Beschaffung durch KI und andere Tools, prädiktive Analysen zur Erkennung von Risiken, die Konzentration auf das Management von Lieferantenbeziehungen und die gemeinsame Entwicklung neuer Ansätze zur Förderung von Innovationen.

Einführung der Blockchain-Technologie für mehr Transparenz und Sicherheit

Blockchain ist eine innovative Technologie, die ein verteiltes Hauptbuch für jede Transaktion innerhalb eines Netzwerks erstellt und es mehreren Teilnehmern ermöglicht, diese gleichzeitig zu überwachen. Im Beschaffungswesen bietet sie ein zuverlässiges Mittel zur Überwachung des Weges eines Produkts oder einer Transaktion, angefangen von seinem/ihrem Ursprung bis hin zu seinem/ihrem Erwerb und seiner/ihrer Bezahlung, und gewährleistet auf diesem Weg hohe Sicherheit.

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit dem neuesten Stand der e-Beschaffung

Die Zukunft der elektronischen Beschaffung ist in ständigem Wandel begriffen. Unter Unifiedpost Group verfolgen wir die Trends genau, um die aktuellsten Informationen und Ratschläge zu liefern.

Besuchen Sie unsere Seite zur e-Beschaffung, um mehr zu erfahren, oder folgen Sie uns auf LinkedIn, um regelmäßige Updates zu erhalten.

Auf dem Laufenden bleiben

Steuervorschriften und Vorschriften für die elektronische Rechnungsstellung

Bleiben Sie auf dem Laufenden in der sich ständig verändernden Welt der globalen Steuervorschriften und E-Invoicing-Vorschriften. Melden Sie sich für unseren monatlichen Newsletter an, der Sie über neue Mandate, Experteninterviews und die neuesten Webinare informiert.

Dankeschön! Ihre Nachricht wurde erfolgreich gesendet.
Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte stellen Sie sicher, dass alle Felder korrekt ausgefüllt sind.
Jetzt abonnieren

Registrieren Sie sich heute

Melden Sie sich für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an und erfahren Sie als Erster von Änderungen bei der Einhaltung von Steuervorschriften und der elektronischen Rechnungsstellung in der ganzen Welt.

Dankeschön! Ihre Nachricht wurde erfolgreich gesendet.
Etwas ist schief gelaufen. Stellen Sie sicher, dass alle Felder korrekt ausgefüllt sind.
Jetzt abonnieren

Registrieren Sie sich heute

Melden Sie sich für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an und erfahren Sie als Erster von Änderungen bei der Einhaltung von Steuervorschriften und der elektronischen Rechnungsstellung in der ganzen Welt.

Dankeschön! Ihre Nachricht wurde erfolgreich gesendet.
Etwas ist schief gelaufen. Stellen Sie sicher, dass alle Felder korrekt ausgefüllt sind.