Willkommen auf unserer Website Unifiedpost Group ! Wir und Dritte verwenden Cookies auf unseren Websites. Wir verwenden sie, um die Navigation auf der Website zu verbessern, die Nutzung der Website zu analysieren und unsere Marketingmaßnahmen zu unterstützen. Sie können mehr über unsere Cookies erfahren und Ihre Einstellungen ändern, indem Sie auf "Meine Einstellungen ändern" klicken. Wenn Sie auf "Alle Cookies akzeptieren" klicken, erklären Sie sich mit der Verwendung aller Cookies einverstanden, wie in unserer Cookie-Richtlinie zum Datenschutz beschrieben.
Compliance und Vorschriften

Die jüngste Ankündigung Saudi-Arabiens zur elektronischen Rechnungsstellung

25. April 2024

Saudi-Arabien setzt die Ankündigung weiterer Wellen im Rahmen der Steuer- und elektronischen Rechnungsstellungsmandate des Landes fort. Entdecken Sie die neuesten Wellen sowie die bestehenden Mandate des Landes.

Die bestehenden Mandate Saudi-Arabiens - Phase 1

Im Dezember 2020 kündigte die saudi-arabische Steuerbehörde (Zakat, Tax and Customs Authority - ZATCA) neue Vorschriften für die elektronische Rechnungsstellung in einem zweistufigen Ansatz an.

In der ersten Phase, der so genannten "Generierungsphase", wurde festgelegt, dass die Unternehmen bis Dezember 2021 in der Lage sein müssen, elektronische Rechnungen auszustellen und zu empfangen. Ab Dezember 2021 durften Unternehmen keine manuellen Rechnungen mehr ausstellen, sondern nur noch ein kompatibles E-Invoicing-System verwenden, das in der Lage war, alle Rechnungen zu speichern und zu archivieren.

Bestehende und neue Mandate - Phase 2

Die zweite Phase der saudi-arabischen Vorschriften, die so genannte "Integrationsphase", begann am 1. Januar 2023 in einem gestaffelten Ansatz. In dieser Phase müssen die Unternehmen ihr kompatibles E-Invoicing-System über die ZATCA-eigene API in die ZATCA-Plattform FATOORA integrieren. Diese besondere Phase umfasst mehrere Wellen, die alle auf dem steuerpflichtigen Umsatz des Unternehmens im Jahr 2021 oder 2022 basieren:

  • Welle 1 - Januar 2023 bis Juni 2023 - Überschreitung von 3 Milliarden SAR (ca. 800 Millionen USD) im Jahr 2021
  • Welle 2 - Juli 2023 bis Dezember 2023 - Überschreitung von 0,5 Milliarden SAR im Jahr 2021
  • Welle 3 - Oktober 2023 bis Januar 2024 - Mehr als 250 Millionen SAR (für die Jahre 2021 oder 2022)
  • Welle 4 - November 2023 bis Februar 2024 - Überschreitung von 150 Millionen SAR (für die Jahre 2021 oder 2022)
  • Welle 5 - Dezember 2023 bis März 2024 - Überschreitung von 100 Millionen SAR (für die Jahre 2021 oder 2022)
  • Welle 6 - Januar 2024 bis April 2024 - Überschreitung von 70 Millionen SAR (für die Jahre 2021 oder 2022)
  • Welle 7 - Februar 2024 bis Mai 2024 - Überschreitung von 50 Millionen SAR (für die Jahre 2021 oder 2022)
  • Welle 8 - März 2024 - Überschreitung von 40 Millionen SAR (für die Jahre 2021 oder 2022)
  • Welle 9 - Juni 2024 - Überschreitung von 30 Millionen SAR (für die Jahre 2021 oder 2022)
  • Welle 10 - Oktober 2024 - Überschreitung von 25 Millionen SAR (für das Jahr 2022 oder 2023)
  • Welle 11 - November 2024 - Überschreitung von 15 Millionen SAR (für das Jahr 2022 oder 2023)

Im Rahmen der saudi-arabischen Vorschriften sind alle Steuerrechnungen Teil des Freigabemodells, d. h. die Rechnung muss freigegeben werden, bevor sie an den Endempfänger übermittelt werden kann. In dieser Phase dürfen Unternehmen nur elektronische Rechnungen in einem XML- oder PDF/A-3-Format erstellen.

Auf dem Laufenden bleiben

Um sicherzustellen, dass Sie immer auf dem neuesten Stand sind, was die Einhaltung von Steuergesetzen und E-Invoicing-Vorschriften auf der ganzen Welt betrifft, folgen Sie Unifiedpost Group auf LinkedIn und abonnieren Sie unseren monatlichen Update-Newsletter.

Stanislava Filcheva
E-Invoicing und E-Reporting Compliance Officer

Stanislava verfügt über einen umfangreichen Hintergrund in den Bereichen Buchhaltung und Finanzen, der sie 2020 zu einer Rolle in der elektronischen Rechnungsstellung und Steuereinhaltung bei Unifiedpost Group führte. Sie hat Industriemanagement studiert, was ihr ein umfassendes Verständnis von Finanz-, Management- und Ingenieurwissenschaften und -prozessen vermittelt hat. Stanislava spricht vier Sprachen fließend und hat Erfahrung in der Zusammenarbeit mit vielen internationalen Unternehmen auf der ganzen Welt.

Verbinden Sie sich mit Stanislava auf LinkedIn
Auf dem Laufenden bleiben

Steuervorschriften und Vorschriften für die elektronische Rechnungsstellung

Bleiben Sie auf dem Laufenden in der sich ständig verändernden Welt der globalen Steuervorschriften und E-Invoicing-Vorschriften. Melden Sie sich für unseren monatlichen Newsletter an, der Sie über neue Mandate, Experteninterviews und die neuesten Webinare informiert.

Dankeschön! Ihre Nachricht wurde erfolgreich gesendet.
Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte stellen Sie sicher, dass alle Felder korrekt ausgefüllt sind.
Jetzt abonnieren

Registrieren Sie sich heute

Melden Sie sich für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an und erfahren Sie als Erster von Änderungen bei der Einhaltung von Steuervorschriften und der elektronischen Rechnungsstellung in der ganzen Welt.

Dankeschön! Ihre Nachricht wurde erfolgreich gesendet.
Etwas ist schief gelaufen. Stellen Sie sicher, dass alle Felder korrekt ausgefüllt sind.
Jetzt abonnieren

Registrieren Sie sich heute

Melden Sie sich für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter an und erfahren Sie als Erster von Änderungen bei der Einhaltung von Steuervorschriften und der elektronischen Rechnungsstellung in der ganzen Welt.

Dankeschön! Ihre Nachricht wurde erfolgreich gesendet.
Etwas ist schief gelaufen. Stellen Sie sicher, dass alle Felder korrekt ausgefüllt sind.